Neues Technologienetzwerk geht an den Start

ILE Akteure, Themen

Auftaktveranstaltung „Zu Gast bei Technologieführern“ bei Qioptiq Photonics

Der Landkreis Regen hat sich neben seinen Schwerpunkten im Handwerk, Tourismus und in der Glaswirtschaft zu einem zukunftsorientierten High-Tech-Standort mit weltweit tätigen Technologieführern und „Hidden Champions“ entwickelt.

Um die heimische Technologieregion stärker zu profilieren sowie Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Förderstellen und Kreisentwicklung enger zu vernetzen, hat das Regionalmanagement der ARBERLAND REGio GmbH die neue Veranstaltungsreihe „Zu Gast bei Technologieführern“ an den Start gebracht.

Bei seiner Auftaktveranstaltung war das neue Technologienetzwerk bei Qioptiq Photonics in Regen zu Gast. Das Unternehmen der Excelitas-Gruppe ist internationaler Marktführer rund um Optik- und Photonik-Produkte in den Bereichen Medizintechnik, Life Sciences, industrielle Fertigung, Defense sowie Luft- und Raumfahrt.

Nach der Betriebsbesichtigung durch Werkleiter Wolfgang Wilke informierte Christoph Naumann, Vice President sowie Head of Strategic Planning and Portfolio Development der Siemens AG in seinem Impulsvortrag über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Industrie am Beispiel von Siemens. Digitalisierung eröffne große Perspektiven zur Erschließung neuer Geschäftsbereiche, so Naumann. Im Firmenbereich „Digitalization“ würden die Einnahmen bei Siemens um elf Prozent steigen. Am Beispiel von Windrädern und Gasturbinen zeigte Naumann konkrete Digitalisierungsansätze von der Anlagensteuerung bis zum Service oder der Anfertigung von Ersatzteilen auf. Um im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0 bestehen zu können, so betonte Naumann, sind Netzwerke und Kooperationen von großer Bedeutung, denn „nicht jeder muss das Rad für sich neu erfinden.“

 

Bildunterschrift: Experte von Siemens informiert über Industrie 4.0 (v.l.): Regionalmanager Stephan Lang, stellv. Landrat Erich Muhr, Qioptiq-Werkleiter Wolfgang Wilke, Siemens-Vice President Christoph Naumann, Geschäftsführer der ARBERLAND REGio Herbert Unnasch

Bildnachweis: Thomas Hobelsberger, Viechtacher Anzeiger

www.technologieregion-arberland.de