Umnutzung der ehemaligen Jugendherberge in Mauth

Mathias Mehler Allgemein, Bayerischer Wald. Heimatregion

Die Sanierung der ehemaligen Jugendherberge in Mauth kann kommen. Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern stellt 700.000 Euro Fördermittel bereit. Mauths Bürgermeister Ernst Kandlbinder freute sich über die hohe Förderung für diese Maßnahme. „Wir profitieren von der neuen Förderinitiative „Innen statt Außen“, bei der das Amt mehr Kosten übernimmt“, so Kandlbinder. „Diese Erhöhung der Fördersätze schafft einen starken Anreiz, die Ortsentwicklung auf die Kerne zu konzentrieren, vorhandene Potentiale zu nutzen und damit letztlich auch weitere Flächenversiegelungen an den Ortsrändern zu reduzieren“, erläuterte Amtsleiter Josef Reidl bei der Übergabe des Förderbescheides. Parallel dazu gibt die Regierung von Niederbayern einen hohen Zuschuss aus dem kommunalen Wohnraumförderprogramm.

 

 

Früher alt und für jung, künftig neu und für alt! 😊 Wo einst Jugendliche eingekehrt sind, sollen Senioren bald eine…

Gepostet von Bayerischer Wald – Die Heimatregion am Samstag, 18. Januar 2020

 

Die ehemalige Jugendherberge Mauth wurde im Jahr 1962 vom Landesverband Bayern des Deutschen Jugendherbergsverbandes e.V. erbaut. Im Jahr 2013 wurde sie aufgrund Konkurrenzdruck der Jugendherbergen in Waldhäuser und Haidmühle sowie den anstehenden, nicht wirtschaftlich finanzierbaren Renovierungskosten geschlossen.  >>> Weiterlesen <<<