Ländliche Entwicklung zum Anfassen – Das BIZ in Ruhstorf

Mathias Mehler Akteure, Allgemein, Bayerischer Wald. Heimatregion, Veranstaltungen

Das neue Bürger Info Zentrum in Ruhstorf a.d.Rott wurde durch Mittel aus dem Regionalbudget gefördert.
Das BIZ ist aber nur eines von vielen starken 💪 Projekten mit denen die Integrierte Ländliche Entwicklung an Rott & Inn momentan voll im Trend liegt 🎯
Nicht nur gucken – sondern auch anfassen? 😉 Dann schaut euch doch einfach unser kurzes Video 🎥 an…


Imagefilm

Integrierte Ländliche Entwicklung an Rott & Inn

Im Dezember 2016 haben sich zehn Kommunen aus dem südlichen Landkreis Passau (Bad Füssing, Kirchham, Kößlarn, Malching, Pocking, Neuburg am Inn, Neuhaus am Inn, Rotthalmünster, Ruhstorf a.d. Rott und Tettenweis) zur Kooperation „Integrierte Ländliche Entwicklung ILE an Rott & Inn zusammengeschlossen.“ Geografisch verbunden sind sie durch die namensgebenden Flüsse Rott und Inn, beraten und gefördert werden sie vom Amt für Ländliche Entwicklung in Landau a.d. Isar.Gemeinsam treiben sie die Entwicklung in ihrer Region nachhaltig und zukunftsweisend voran. Grundlage ihres abgestimmten Handelns ist das „Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept“ (ILEK), das Dr. Ursula Diepolder & Dieter Spörl im Jahr 2017 erstellt haben. Den Vorsitz der ILE hat seit Mai 2020 1. Bürgermeister Andreas Jakob aus Ruhstorf a.d. Rott, 2. Vorsitzender ist 1. Bürgermeister Willi Lindner aus Kößlarn. Im Dezember 2020 nahm die ILE die Stadt Bad Griesbach als elftes Mitglied auf. Die elf Bürgermeister und ihre Geschäftsführer treffen sich regelmäßig zu Beteiligtenversammlungen. Das Management hat die Regionalemanagerin Dr. Ursula Diepolder aus Hohenau (Schönbrunn am Lusen) übernommen.

Erfahren Sie hier mehr über die wichtigsten Handlungsfelder.