C. Fiebig (Koordinationsbüro Senioren FRG), C. Holmer (Sachgebietsleiter Soziale Angelegenheiten DEG), G.Kaupa (Seniorenbeauftragte PA), D. Schalinski (Fachstelle Senioren PA), C. Kreuzer (Seniorenbeauftragte REG), A. Mitterdorfer (Seniorenbeauftragte FRG), L. Fraunhofer (Leiterin Gesundheitsregion Plus PA, M. Krenn (Betreuerin ILE Bayerwald), A. Moos (Behindertenbeauftragte FRG), Johann Schedlbauer (Seniorenarbeit Landkreis SR-BOG), Helmut Plenk (Behindertenbeauftragter, stellvertretender Landrat REG)

Über Barrierefreiheit informiert und „SENIORita“ abgesagt

M. Akteure, Allgemein, Bayerischer Wald. Heimatregion, Veranstaltungen

ILE Bayerwald – Netzwerktreffen der Senioren- und Behindertenbeauftragten

Deggendorf. Das Netzwerk der Senioren- und Behindertenbeauftragten der „Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) Bayerwald – die Heimatregion“ hat sich wieder getroffen- diesmal am Landratsamt Deggendorf. Dabei auf der Tagesordnung standen die Messe „SENIORita“, das Thema Demenz und Barrierefreiheit und eine Exkursion zu „DeinHaus 4.0“ in Osterhofen. Mit dabei waren Vertreterinnen und Vertreter der Bereiche Senioren und Menschen mit Handicap der fünf Landkreise Freyung-Grafenau, Deggendorf, Passau, Regen und Straubing-Bogen. Bereits 2015 haben sich diese Landkreise zur ILE Bayerwald zusammengeschlossen. Hier engagieren sich zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, sozialen Einrichtungen, Wissenschaft und Gesellschaft der Region Bayerischer Wald in verschiedenen Themenfeldern. Sie verfolgen das gemeinsame Ziel, eine wirtschaftlich, sozial und kulturell nachhaltige Entwicklung der Region zu unterstützen.

SENIORita abgesagt

Großer Diskussionsbedarf bestand bei dem Netzwerktreffen bezüglich der Seniorenmesse „SENIORita“. War man beim letzten Treffen Anfang Oktober 2021 noch davon ausgegangen, dass die Veranstaltung im Frühjahr 2022 stattfinden kann, muss sie nun definitiv abgesagt werden. Steigende Inzidenzen, Hygienevorschriften sowie Planungsunsicherheit sind der Grund. „Viele Aussteller sind derzeit sehr irritiert, ebenso wie potenzielle Messebesucher“, so die Veranstalterin Frau Menacher (Menacher Events). Die Senioren- und Behindertenbeauftragten sind aber trotzdem positiv gestimmt: für das Jahr 2023 ist bereits ein Datum in der Deggendorfer Stadthalle anvisiert, an welchem die Messe dann nach zweijähriger Pause wieder stattfinden soll.

Demenz

Die neue Leiterin der Gesundheitsregionplus Passauer Land, Lisa Fraunhofer, wusste zum Thema Demenz viel zu berichten, was dem Netzwerk in Zukunft helfen kann. Besonders der Demenz-Wegweiser des Landkreises Passau sprach alle Anwesenden an. Vorträge zu dieser Erkrankung sind geplant, um die Öffentlichkeit mit dem Thema zu konfrontieren, sie dafür zu sensibilisieren und vielen auch die Angst davor zu nehmen. Neben Angehörige gilt es auch Banken, Geschäfte oder Apotheken zu informieren.

DeinHaus 4.0

Nach dem Austausch in Deggendorf nutzten einige Teilnehmer des Netzwerks die Gelegenheit, in Osterhofen bei „DeinHaus 4.0“ Mustereinrichtungen mit technisch-digitalen Lösungen zu besichtigen, die Senioren und Behinderte bei Ihrem selbstbestimmten Leben in den eigenen vier Wänden unterstützen. Frau Dr. Aumer, Herr Pflieger und Herr Prof. Dr. Rester führten die Teilnehmenden durch das Musterhaus Wolf und beantworteten sowohl technische als auch organisatorische und pflegerische Fragen. Der Einsatz modernster Technik biete laut ihnen die „Lösung für viele Herausforderungen des selbstbestimmten Wohnens“ und unterstütze die Barrierefreiheit, ohne große Umbauten finanzieren zu müssen. Gefördert wird das Projekt der Technischen Hochschule Deggendorf vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Ziel der Ausstellung ist es, Berührungsängste gegenüber dieser neuen Technik abzubauen und die Akzeptanz für digitale Assistenten zu verbessern. Vom Tür-/Fenstersensor über Bewegungssensoren, Blutdruckmessgeräten, Herdabschaltung und Schlafsensor bis hin zur Notfallbrosche oder dem Medikamentenspender – im Musterhaus sind viele nützliche Technologien verbaut.

C. Fiebig (Koordinationsbüro Senioren FRG), C. Holmer (Sachgebietsleiter Soziale Angelegenheiten DEG), G.Kaupa (Seniorenbeauftragte PA), D. Schalinski (Fachstelle Senioren PA), C. Kreuzer (Seniorenbeauftragte REG), A. Mitterdorfer (Seniorenbeauftragte FRG), L. Fraunhofer (Leiterin Gesundheitsregion Plus PA, M. Krenn (Betreuerin ILE Bayerwald), A. Moos (Behindertenbeauftragte FRG), Johann Schedlbauer (Seniorenarbeit Landkreis SR-BOG), Helmut Plenk (Behindertenbeauftragter, stellvertretender Landrat REG)

C. Fiebig (Koordinationsbüro Senioren FRG), C. Holmer (Sachgebietsleiter Soziale Angelegenheiten DEG), G.Kaupa (Seniorenbeauftragte PA), D. Schalinski (Fachstelle Senioren PA), C. Kreuzer (Seniorenbeauftragte REG), A. Mitterdorfer (Seniorenbeauftragte FRG), L. Fraunhofer (Leiterin Gesundheitsregion Plus PA, M. Krenn (Betreuerin ILE Bayerwald), A. Moos (Behindertenbeauftragte FRG), Johann Schedlbauer (Seniorenarbeit Landkreis SR-BOG), Helmut Plenk (Behindertenbeauftragter, stellvertretender Landrat REG) Foto: Stern