HARALD GRILL

ILE Aktion Heimatblick

FRÜHLING
auf gehts
zum garten-center

kaaff ma r uns
a dosn
greane foarb

FORTSCHRITT

mia geh ma nimmer z fuaß
drum brauch ma grade broade straßn

de ham koan rand zum rastn
bloß drobn im kopf
san no a poar
klooane gwundne wegerl überbliebn
durt bleibt zeit zum geh
durt bleibt zeit zum steh

und wenn di oana überhohlt
den verlierst lang net aus de augn

ÜBERMORGEN

wenn
d baam alle
wegga san

dann
miaß ma uns
selber histelln

d händ ausbroatn wia äst
d fiaß miaßn wurzl schlagn

und schaung miaß ma
wia wenn man o leben taatn

LEBENSZEICHEN

so lang
wia r am waschseil
grad unterhosn
und pullover
grad schlafanzughosn
und sockan hängan

so lang
woaß i
dass du
non et aafgebn hast

so lang
tua r i alles
dass allerweil gnua
dreckerte wäsch do is

JANUAR
unser wiesn ia an aufgschlagns biachl
mit laare weiße seitn

unserne kinder schreiben mit händ und fiaß
eahnane nama in n schnee

mittn am namittag werds nacht
sauber z finster zum lesn

WINTERGRÜN

da winter hat a grouß maal
der frisst alles was a farb hat
der frisst und frisst uns am end no
d wärm aus da händ

da winter hat a grouß maal
der frisst alles was a farb hat

aber er finst net alles

will unter da schneedeckn
guat versteckt unter unsere fiaß
wachst mehra wia ma ogsaat ham

Kurzinfo:

Buch: HARALD GRILL.BAIRISCHE GEDICHTE.128 Seiten. lichtung verlag. Viechtach

Website
Harald Grill: www.haraldgrill.de
lichtung verlag: www.verlag-lichtung.de